Sicherheitsreport 2022

Centrum für Strategie und Höhere Führung und IfD Allensbach, 1.2.2022

Inflation ist neuer Spitzenreiter im Sorgenkatalog der Deutschen

• Wachsende Skepsis, ob Pandemie in den Griff zu bekommen ist
• Angst vor Spaltung der Gesellschaft nimmt zu
• Persönliches Bedrohungsgefühl durch Kriege angestiegen
• Starke Ablehnung des Bundeswehreinsatzes in Mali

70 Prozent der Deutschen sind beunruhigt über die hohe Inflationsrate. Damit führt das Thema Inflation den Sorgenkatalog der Bevölkerung an. 66 Prozent der Bundesbürger sind über die wirtschaftlichen Schäden der Covid-19-Pandemie besorgt.
Auch das persönliche Bedrohungsgefühl durch Kriege steigt. 62 Prozent der Deutschen befürchten, dass die Lage in Europa und in der Welt immer unberechenbarer wird. Russland und China werden mit Abstand als die größten Bedrohungen für den Weltfrieden wahrgenommen.

Das sind zentrale Ergebnisse des „Sicherheitsreports 2022“, einer aktuellen repräsentativen Bevölkerungsumfrage des Centrums für Strategie und Höhere Führung und des Instituts für Demoskopie Allensbach. Der Sicherheitsreport wird seit 2011 jährlich erhoben.

Download Pressemitteilung (PDF)
Download Schaubilder (PDF)
Zum Stream Pressekonferenz

SZ-Kapitalanlagetag 2021

14./15.09.2021, München und digital

„Neustart nach der Corona-Krise im Asset-Management“ – über Chancen und Strategien für institutionelle Investoren diskutierten hochkarätige Vertreter aus Industrie, Politik und Wissenschaft beim diesjährigen SZ-Kapitalanlagetag.

Prof. Dr. Klaus Schweinsberg (ESCP) und Dr. Fritzi Köhler-Geib (KfW) eröffneten den zweiten Tag mit Analysen zur aktuellen wirtschaftlichen Lage. In der anschließenden Diskussionsrunde mit Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen (Universität Freiburg), Thomas Richter (BVI) und Johannes Vogel (FDP) wurde intensiv über die neuen Herausforderungen durch Corona, ESG, Klimawandel und Altersvorsorge diskutiert.

Europa Kongress in Wien

MuseumsQuartier Wien, 22. Juli 2021

Die österreichische Tageszeitung „Die Presse“ und die „Erste Group“ richteten am 22. Juli 2021 in Wien einen hochkarätig besetzten Europa Kongress aus. Keynote Speaker waren u.a. EU-Kommissarin Margrethe Vestager, der renommierte Publizist Ivan Krastev sowie Professor Klaus Schweinsberg. Zu Gast waren auch mehrere Bundesminister.

Bundeswehrtagung 2021 als hybride Veranstaltung

Bundesministerium der Verteidigung, 11. Juni 2021

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und Generalinspekteur Eberhard Zorn erläutern auf der diesjährigen Bundeswehrtagung die Eckpunkte zur Zukunft der Bundeswehr. In der anschließenden Podiumsdiskussion, tauschen sich die Ministerin und der Generalinspekteur mit mehreren Sicherheitsexperten, unter anderem Dr. Claudia Major von der Stiftung Wissenschaft und Politik, Generalleutant a.D. Heinrich Brauß von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek, Direktorin des Forschungsinstituts CODE über die Umsetzung des „Eckpunkte-Papiers“ aus.

Moderiert wurde diese Paneldiskussion von Prof. Dr. Klaus Schweinsberg, dem Gründer des Centrums für Strategie und Höhere Führung.

Zum Livestream

Wie können sich Boards auf Cyberangriffe vorbereiten?

WDR, Die Story, 9. Juni 2021

In der Sendung „Die Jäger der Netzverbrecher“ stellte der WDR die Cyber-Bedrohungen für Unternehmer, Politiker und Privatpersonen dar. An der Entstehung der Dokumentation mitgewirkt haben Professor Dr. Marco Gercke vom Cybercrime Research Institute und Prof. Dr. Klaus Schweinsberg vom Centrum für Strategie und Höhere Führung. Sie zeigen in einer Simulation eines Cyberangriffs, wie sich Aufsichtsräte und Vorstände auf entsprechende Szenarien vorbereiten können.
Die Dokumentation ist in der WDR Mediathek abrufbar.

WDR Sendung

Link zum Video